Meine Autos


Bis Mitte 1997 habe ich dieses schöne Auto besessen. Leider konnte ich mir den Wagen aufgrund der neuen Steuerpolitik nicht mehr leisten. Über 100 DM Steuern jeden Monat waren einfach nicht mehr tragbar! Und das nur, weil offenbar irgendjemand Dieselmotoren für den totalen Luxus hält.

(c) by Niels Enderlein
Das Bild wurde übrigens mit einer Kiev 60, einem russischen Nachbau der Pentax, im Format 6x6 cm gemacht.
Bleibt noch anzumerken, daß z.B. ein Lamborghini Diabolo mit knapp 500 PS und 5,7 Liter Hubraum, der fast 30 Liter Super auf hundert Kilometer in der Stadt verbraucht grad halb so hoch besteuert wird, wie dieses "Luxusauto".

Irgendwann hatte ich ein anders Auto gefunden, dass einigermassen meinen Ansprüchen genügt. Leider war meine Frau nicht sehr begeistert, weil sie nun Schwierigkeiten mit dem Einparken hatte.
(c) by Niels Enderlein

Auch hier kann durch Anklicken des Bildes das Ganze in voller Pracht bewundert werden.
Überhaupt bin ich ein ausgesprochener Opel-Fan. Besonders beliebt ist bei mir der Opel Rekord. Ich habe vier Fahrzeuge diese Typs nacheinander besessen.

Als meine Töchter auch mit dem Autofahren anfingen, musste mein Fuhrpark noch um dieses Fahrzeug erweitert werden.
(c) by Niels Enderlein

Ein Ford Escort Automatik, Baujahr 1984. Damals hat man sich noch etwas Mühe gegeben und mit viel Chrom die Fahrzeuge etwas ansehnlicher gestaltet, als es heute der Fall ist, wo alle Autos streng einer Aerodynamischen, rein praktischen Optik entsprechen.

Nachdem meine Familie nicht unbedingt mehr zusammen mit mir im Auto unterwegs war, konnte ich auch mit einem etwas kleineren Gefährt auskommen. Der hier abgebildete e30 ist derzeit dabei, sich zu einem Klassiker zu entwickeln.

(c) by Niels Enderlein
Daher gibt es inzwischen auch hierzu eine eigene Homepage von e30-Fans . Da ich mir jedoch immer wieder eher ältere Fahrzeuge anschaffe, komme ich relativ häufig zu einem anderen Wagen.
Wer mag, kann sich über diesen Link die weiteren Autos von mir ansehen, die ich seit dem besessen hab.
Meine Modellautos
Neben den realen Autos interessiere ich mich auch für Modelle von Fahrzeugen. Einige meiner Modelle habe ich inzwischen auch abgelichtet.
Klick auf dieses Bild für Bilder von realen Automodellen.

Meine Moppeds
Im Gegensatz zu den hohen Dieselsteuern wurde dieses Fahrzeug überhaupt nicht besteuert. Daher benutzte ich, so oft es die Witterung zuließ, dieses Teil für den täglichen Weg zur Arbeit oder für Spazierfahrten zwischendurch.

(c) by Niels Enderlein

Es handelt sich um eine Suzuki Marauder GZ 125. Eins jener Mopeds für die Leute, die es nicht zu einem echten Klasse 1 Führerschein gebracht haben.
Das Bild wurde mit meiner Videokamera gemacht. Wenn Sie das Bild anklicken, wird es in voller Größe und Qualität gezeigt! Die hohe Qualität wurde dadurch erziehlt, daß mehrere Bilder (z.B. vom Vorderrad, vom Mittelteil/Motor, vom Hinterrad, vom Tank ... usw.) gemacht und anschließend im Bitmapeditor zusammengepuzzled wurden. Diese Bilder müssen dann alle vom selben Standpunkt aus und in möglichst kurzem Zeitabstand gemacht werden.
Das Motorrad ist für mich von einer besonders ausgewogenen Optik. Leider ist die Leistung von nur 10 PS nicht gerade üppig. Die angegebenen 100 Kmh konnt ich damit nie erreichen. Nach etwas mehr als 30 000 Km gab der Motor seinen Geist auf und ich hab das Teil verkauft.
Nachdem ich von dem eingebauten Überholverbot in der 125er genug hatte, habe ich mir diese Yamaha zugelegt.

(c) by Niels Enderlein

Es ist eine Yamaha Midnight Maxim, wie sie 1981 in den USA angeboten wurde. Bei uns dürfte die Maxim schon ziemlich selten sein. Die Midnight Maxim von 1981 mit 650 ccm soll nur 2000 mal gebaut worden sein, wie ich irgendwo im Internet gelesen habe.
Ein Klick auf das Bild zeigt eine Serie von Motorradbildern.
Aber meine Frau sagt, dass die Moppeds nicht so richtig zu mir passen. Die sehen zu mickrig aus, wenn ich da drauf sitze. Also hab ich mich noch weiter umgesehen und bin schließlich über dieses Teil hier gestolpert:

(c) by Niels Enderlein

Eine Kawasaki Z 1100 ST. Bei 270 Kilo Leergewicht sollten nun die Proportionen stimmen. Aber man hat mit dem Gewicht auch einiges mehr zu tun. Vor allem ist die Leistung von diesem Motorrad leider absolut nicht kompatibel mit der deutschen Straßenverkehrsordnung. Da ich lieber gemütlich über die Landstraßen cruise hab ich inzwischen diese Kawasaki auch wieder verkauft.

Da so viel Gewicht auch seine Schattenseiten hat, vor allem, wenn man es täglich für den Weg zur Arbeit aus dem Schuppen holen muss, hab ich mir irgendwann dieses Teil hier zugelegt.

(c) by Niels Enderlein

Dieser Chopper, die Suzuki LS 650 Savage war für mich ein ideales Fahrzeug für den Weg zur Arbei. Zumindest, solange das Wetter mitspielte.

Wenn ich am Wochenende aber mal meine Frau mitnehmen wollte, saßen wir auf der LS doch ziemlich knapp. Da ich inzwischen die Kawasaki verkauft hatte, legte ich mir als Sonntagsnachmittags Ausgehmaschine diese Honda Magna zu.

(c) by Niels Enderlein

Besonders gefiehl mir, dass ich zum einen einen Chopper hatte, der zum Anderen aber mit seinem V 4 Zylindermotor auch mal flott durchziehen konnte.


Zuletzt hab ich mir diese Intruder zugelegt. So ein Motorrad war schon immer mein Traum.

Zurück zu Niels Homepage