Niels seine ersten PC
Leider existieren zu meinen ersten Computern nur wenige Bilder. Der erste IBM kompatible PC, den ich kaufte, war ein NoName Gerät. Ich bestellte eine CGA Grafikkarte und einen Zenith Farbmonitor dazu, da ich grafische Anwendungen nutzen wollte, was damals eher selten auf PC genutzt wurde.

Das Bild zeigt, dass mein Sohn genauso begeistert war, wie ich.




Dieser PC wurde dann im Laufe der Jahre nach und nach immer weiter aufgerüstet.
Es kam irgendwann eine 20 Megabyte große Festplatte dazu. Das war damals sehr spannend. Ich brauchte eine passende Kontrollerkarte zu der Seagate Fesplatte. Die Festplatte musste zuerst vorformatiert werden. Es mussten etliche Parameter eingestellt werden. Das ganze dauerte Stunden. Ich glaubte damals, ich hätte nun Speicherplatz genugt für alle Zeit. Heute könnte man gerade mal vier bis fünf hochauflösende Fotos darauf abspeichern.
Ich hatte den Prozessor gegen einen NEC V20 ersetzt.
Später wurde ein anderes Motherboard eingebaut um dann einen 80386SX Prozessor zu betreiben. Im Lauf der Zeit wurde ein Tower Gehäuse benötigt. Der 80386SX bnötigte noch den 80387SX Koprozessor. Beides beschleunigte den Rechner deutlich, so deutlich, wie man das heutzutage gar nicht mehr kennt. Das Word von Microsoft, das erstmals eine Grafische Oberfläche unter Windows für einen Texteditor brachte, konnte zuvor gar nicht benutzt werden, weil man nach jedem Tastendruck eine Wiele warten musste, bis der entsprechende Buchstabe auf dem Bildschirm erschien.
Irgendwann erstand ich auf dem Flohmarkt ein Motherboard mit einem 80486 Prozessor, was einen wiederum deutlichen Leistungszuwachs brachte. Ein Bild, das ich von meinem 386'er rendern lies, benötigte die ganze Nacht, bis es fertig wurde. Mit dem 486'er entstand es während man dabei zuschaute in wenigen Minuten.
Heute werden die Gamer ungeduldig, wenn nicht wenigstens 10 Bilder pro Sekunde auf dem Bildschirm erscheinen.


Es kamen danach noch eine ganze Reihe von Prozessoren zum Einsatz. Aber danach gab es nie wieder so deutliche Leistungssprünge zu erleben, wie vom Intel 8088 zum 80386SX und dann zum 80486.


Zurück zur Computerseite
Zurück zu Niels Homepage